Buch Train the Trainer

Rezension von Stephan Schöbe zum neuen Train the Trainer Buch von Harald Groß

Hervorragend strukturierte Inhalte und konkrete Anwendungsbeispiele in Form von Videos und ergänzende Unterlagen.

Die Zielgruppe:

Der Untertitel des Buches lautet: „Ein didaktisches Praxisbuch für Ein- und Umsteiger“, also für Personen, die eher am Anfang ihrer Seminartätigkeit stehen. Dies trifft auch vollumfänglich zu. Allerdings: Ich selbst bin seit über 20 Jahren als Trainer tätig und auch ich konnte viel von der Lektüre profitieren. Neben dem Gewinnen neuer Impulse, ist die Lektüre des Buches eine Chance, das eigene Arbeiten zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Daher kann ich es auch jedem und jeder mit Erfahrung im Seminarbereich wärmstens empfehlen.

Das Buch:

Die knapp 250 Seiten lesen sich sehr kurzweilig. Das liegt einerseits am interessanten und inspirierenden Inhalt, andererseits am Schreibstil des Autors. Die Kapitel sind in der Abfolge gut aufeinander aufgebaut. Der Autor empfiehlt Newcomern in der Seminartätigkeit, das Buch am Stück zu lesen, da er immer wieder Bezüge macht und so den Lernprozess unterstützt.

Es handelt sich bei diesem Buch um eine umfangreiche, dabei jedoch hervorragend strukturierte Fundgrube für die praktische Seminarplanung und -durchführung. Wer sich tiefe lernpsychologische Zusammenhänge (durch viele Studien erläutert) erhofft, ist hier falsch. Richtig ist hier, wer seine Seminare so vorbereiten möchte, dass die Durchführung der Seminarleitung und den Teilnehmenden Freude bereitet und diese somit den Rahmen für den eigenen Lernerfolg geboten bekommen.

Das zentrale Anliegen des didaktischen Vorgehens von Harald Groß ist das Lernen auslösen! Es geht also darum, die Teilnehmenden in eine aktive Rolle ihres Lernprozesses einzuladen. Das hat mindestens zweierlei zur Folge:

  1. die Seminarleitung bedient sich nicht einer Einbahnstraßenkommunikation, sondern ist von Beginn an in Kommunikation mit den Teilnehmenden.
  2. Die Teilnehmenden beteiligen sich aktiv am Geschehen und können neue Inhalte leichter mit bereits Gelerntem verbinden.

Was auffällt: Harald Groß ist es ein Anliegen, die verschiedenen Aspekte der Seminarplanung und -durchführung als Anregungen für mehr Qualität in Seminaren anzubieten Dies aber nie dogmatisch, sondern immer einladend. Am Ende des Buches wird diese Haltung des Autors konsequent weitergeführt, in dem die Person der Seminarleitung in den Blick genommen wird. Spätestens jetzt ist das Buch mehr als eine Fundgrube, sondern es beinhaltet durch die vielen Reflexionsschleifen und Anregungen auch die Möglichkeit, das eigene Rollenverständnis zu schärfen und somit an der persönlichen Persönlichkeitsbildung zu arbeiten.

Train the Trainer Buch

Zum Aufbau des Buches:

Im ersten Kapitel des Hauptteils wird der Lernprozess gemäß Klaus Döring als ein Prozess von „Ein- und Ausatmen“ dargestellt. Dabei ist die Idee, dass für gelingende Lernprozesse sowohl das Einatmen (Interesse haben oder entwickeln, aufnehmen), wie auch das Ausatmen (erinnern, wiedergeben, Transfer) von grundlegender Bedeutung sind. Diese Idee atmet das gesamte Buch. So gibt es immer wieder nach Abschnitten mit Input kleine Übungen oder Reflexionsfragen „zum Ausatmen“.

An jedem Kapitelende gibt es ein eigenes Unterkapitel „zum Ausatmen“. Dadurch gibt das Buch viele eigene Beispiele, wie der Wechsel von „Ein- und Ausatmen“ didaktisch gestaltet werden kann.

Weitere didaktische Elemente, die sowohl den Inhalt des Buches vertiefen wie auch Anregungen für die eigene Praxis geben, sind sogenannte Lernsnacks, die sich ohne großen Aufwand online erstellen lassen. Hinweise hierzu finden sich natürlich im Buch.

Dem Autor gelingt es sehr gut, den gesamten Seminarablauf in den Blick zu nehmen. So finden sich Anregungen zur allgemeinen Planung (inkl. der wichtigen Klärung der „drei Z“: Ziel, Zielgruppe, Zeit; Kapitel 3), wie auch konkrete didaktische Impulse, etwa das Erstellen von Fachlandkarten (Kapitel 6). Auch Online-Seminare werden berücksichtigt (Kapitel 10: das Lernen auslösen in Online-Seminaren).

So baut sich das Buch von allgemeinen, konzeptionellen Überlegungen hin zu konkreten Anregungen für das Handeln im Seminar auf, um – wie bereits erwähnt – zum Schluss die Person der Seminarleitung selbst in den Blick zu nehmen.
Ergänzend zum Buch ist umfangreiches Zusatzmaterial im Internet zu finden. Dieses ist nicht nur über einen QR-Code zu Beginn des Buches abrufbar. Auch im weiteren Verlauf warten an vielen Stellen weitere QR-Code, z.B. um direkt zu Beispielvideos geführt zu werden.

Wer dieses Buch erwirbt, bekommt also nicht nur hervorragend strukturierte Inhalte, sondern auch konkrete Anwendungsbeispiele in Form von Video und ergänzende Unterlagen.

Klare Kaufempfehlung!

Der Rezensent:

Stephan Schöbe, M. Sc in Erwachsenenbildung, M.A. für Sonderpädagogik, Pädagogik und Psychologie, ist seit 2002 als (Führungskräfte-)Trainer tätig.

Infos zum Train the Trainer Buch:

Harald Groß
Lernwirksame Seminare entwickeln und durchführen
Ein didaktisches Praxisbuch für ein- und Umsteiger
256 Seiten
GABAL-Verlag
ab € 39,90 (D) | € 41,10 (A)



Rückruf

  • Viele Fragen lassen sich unkompliziert telefonisch klären. Tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre Telefonnummer ein. Wir rufen Sie gerne an.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.