Munterrichtsmethode 36: Blitzberatung

schnell – effektiv – vielseitig

Mehrere Teilnehmende haben in Ihrem Seminar konkrete Fragen und Praxisfälle. Das ist gut. Die Gruppendynamikerin Ruth Cohn sagt: „Wenn wir an den Anliegen der Teilnehmenden arbeiten, dann gewinnt unser Seminar Kraft!“ Allerdings ist die Seminarzeit manchmal begrenzt und zu knapp, um drei, vier oder fünf Fälle nacheinander intensiv zu bearbeiten. Mit Munterrichtsmethode 36 – Blitzberatung – können Sie an mehreren Fällen arbeiten. In kurzer Zeit!

Wie immer bei den Munterrichtsmethoden geht es ganz einfach. In einer Pause oder schon vor Seminarbeginn bereiten Sie für jeden Fall einen Blitzberatungsbogen vor: Ein Flip Chart mit drei Feldern: Situation, Schlüsselfrage und Ideen mit den Zahlen von 1 bis 5. Kurz vor der Blitzberatung verteilen Sie die Bögen an Pinwänden, Flip-Chart-Ständern oder an Freiflächen im Raum.

Die Blitzberatung verläuft in drei Schritten:

Im ersten Schritt präzisieren die Fallgeber ihr Anliegen. Sie notieren zwei, drei Sätze zur Situation und formulieren ihre Schlüsselfrage. Dabei gewinnen sie oft selbst Klarheit über ihren Fall. Jeder Fallgeber, jede Fallgeberin stellt kurz und prägnant die Situation und die Schlüsselfrage vor. So, dass die anderen Teilnehmenden schnell erfahren, worum es geht. Wichtig für die Moderation bei diesem Schritt: Es geht noch nicht darum, Lösungen zu finden. Es geht nur um eine ganz kurze prägnante Vorstellung von Situation und Schlüsselfrage!

Im zweiten Schritt folgt die eigentliche Blitzberatung. Alle Teilnehmenden erhalten einen Stift. Sie gehen im Raum umher und notieren zu den Fällen ihre Ideen. Bei einer größeren Gruppe geht das sehr schnell. Nach drei bis sieben Minuten sind für jeden Fall genug Ideen gesammelt.

Im dritten Schritt schauen Sie auf die Ergebnisse. Als Moderator, als Moderatorin stellen Sie den Fall noch einmal kurz vor. Dann nennen – von 1 bis 5 – die Autoren jeweils ihre Ideen. Ergänzungen und eine kurze Diskussion können folgen.

Das Schöne an der Blitzberatung:

  1. Sie arbeiten an den konkreten Anliegen, Fällen und Themen der Fallgeberinnen und Fallgeber. Mehr Praxisbezug ist kaum möglich!
  2. Sie nutzen die Schwarmintelligenz der Gruppe. Nicht nur Sie als Trainerin oder Trainer, sondern alle bringen Ideen und Erfahrungen ein.
  3. Durch die Struktur der Fallbögen und die wenigen Arbeitsschritte geht, wenn Sie die Phasen straff moderieren, die Bearbeitung der Fälle schnell. Es ist wirklich eine Blitzberatung!

Tat und Wirkung“ ist eine weitere schöne Transfermethode in unserer Sammlung.

Video zur Methode

Weitere muntere Methodenideen finden Sie in unseren Büchern und Kartensets.

zum Orbium Shop »
Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich zum Didaktik-Newsletter an, um regelmäßig neue Methoden-Ideen und Didaktik-Tipps zu bekommen.

Jetzt Anmelden

Orbium Shop

Weitere muntere Methodenideen finden Sie in unseren Büchern und Kartensets.

zum Orbium Shop »

Orbium Trainerausbildung

Lernen Sie das Trainerhandwerk in der Orbium Trainerausbildung

zur Trainerausbildung »

Rückruf

  • Viele Fragen lassen sich unkompliziert telefonisch klären. Tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre Telefonnummer ein. Wir rufen Sie gerne an.