Didaktik-Hebel 8:

Halten Sie nach Fragen Wartezeiten ein

Lesetipp:
Frey, Karl und Frey-Eiling, Angela: „Ausgewählte Methoden der Didaktik“, UTB, 2010, Seite 153 ff

Die amerikanische Didaktikerin Mary Budd Rowe beobachtete, wie lange Lehrerinnen und Lehrer warten, nachdem sie eine Frage gestellt haben. Zentrales Ergebnis: Die meisten Lehrenden sind zu ungeduldig. Viele warten nur 1 Sekunde lang. Halten Sie nach Fragen Wartezeiten ein.

Wartezeit 1: Warten Sie, nachdem Sie eine Frage gestellt haben, 3 Sekunden lang, bevor Sie durch Zunicken oder Aufrufen zum Antworten ermuntern.

Wartezeit 2: Warten Sie auch nach der Teilnehmerantwort 3 Sekunden lang, bevor Sie darauf verbal und nonverbal reagieren.

Die beiden Wartezeiten haben mehrere lernförderliche Effekte:

  • Mehr Lernende beteiligen sich. Auch die Stilleren und Leistungsschwächeren.
  • Die Antworten werden länger und durchdachter.
  • Die Lernenden beziehen sich im Gespräch mehr aufeinander. Diskussionen können entstehen.
  • Die Qualität der Lehrerfragen steigt.

Achtung: Die Wartezeiten auszuhalten ist Trainingssache. Mary Budd Rowe formulierte es so: „Die Wartezeiten gehen contre coeur, gegen das Herz. Probieren Sie’s dennoch.

Sie werden überrascht sein, was Sie damit bewirken!

Weitere Didaktik-Hebel finden Sie in unseren Büchern und Kartensets.

zum Orbium Shop »
Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich zum Didaktik-Newsletter an, um regelmäßig neue Methoden-Ideen und Didaktik-Tipps zu bekommen.

Jetzt Anmelden

Orbium Shop

Weitere muntere Methodenideen finden Sie in unseren Büchern und Kartensets.

zum Orbium Shop »

Orbium Trainerausbildung

Lernen Sie das Trainerhandwerk in der Orbium Trainerausbildung

zur Trainerausbildung »

Rückruf

  • Viele Fragen lassen sich unkompliziert telefonisch klären. Tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre Telefonnummer ein. Wir rufen Sie gerne an.