Munterrichtsmethode D 35: Trockenübungen

Trockenübungen Methode für Trainings von Harald Groß

Kennen Sie die Situation? Sie nehmen an einem Seminar teil. Eben hat der Trainer, die Trainerin eine Aufgabe erklärt. Sie kommen dafür mit zwei, drei anderen Teilnehmenden zusammen. Sobald alle sitzen, schauen Sie sich an. Und dann stellt jemand aus Ihrem Trio die Frage: „HÄÄ?! Was sollen wir jetzt machen?“

Munterrichtsmethode D 36 „Trockenübungen“ hilft, diese Momente der Irritation zu reduzieren. Es geht ganz einfach.

In Ihrem Live-Online-Seminar oder im Präsenz-Kurs erklären Sie den Teilnehmenden eine Aufgabe. Gleich sollen die Lernenden in Kleingruppen damit beginnen. Bevor Sie das Startsignal geben, erinnern Sie sich an diesen Text. Sie erklären den Teilnehmenden:

„Sie können in wenigen Augenblicken loslegen. Zuvor bitte ich Sie – jede und jeder für sich – um eine kleine Vorarbeit. Kommen Sie über den Link auf unsere digitale Pinnwand bei Padlet. Wenn Sie dort angekommen sind, bitte ich Sie in der von mir angelegten Spalte „Test“ auf das „Plus“ zu drücken und auf die Moderationskarte Ihren Namen und Ihr Lieblingsgericht zu schreiben. Veröffentlichen Sie dann Ihren kleinen Beitrag. So, dass er für alle sichtbar wird. “

Jetzt warten Sie, bis Sie den Eindruck haben, dass möglichst viele ihren Namen und die Leibspeise notiert haben. Wenn Sie, bei größeren Gruppen, nicht abschätzen können, ob allen der kleine Schritt gelungen ist, fragen Sie noch einmal nach: „Ist noch jemand auf der Suche? Sagen Sie uns gerne, an welcher Stelle Sie gerade sind.“ Geduldig warten Sie, bis auch der oder die letzte im Kurs den Schritt bewältigt hat.

Dann wenden Sie sich wieder an die Lernenden: „Prima. Alle können auf Padlet posten. Genau so machen Sie es nun in Ihrem Team mit der inhaltlichen Aufgabe. Sie haben 15 Minuten Zeit. Los geht’s.“

Was bewirkt die kleine Trockenübung?

  • Durch die kleine vorgeschaltete Übung haben alle Teilnehmenden eine, für die anstehende Aufgabe, nötige Teilkompetenz trainiert oder aufgefrischt.
  • Dadurch können sich die Lernenden in den Kleingruppen von Minute 1 an auf die inhaltliche Arbeit konzentrieren.
  • „Trockenübungen“ bringen viel Ruhe, Gelassenheit und Sicherheit in Ihr Seminar.
  • Die spätere Auswertung der Hauptaufgabe wird entlastet. Ohne „Trockenübung“ kann man sonst ein Durcheinander erleben: „Wir wussten gar nicht, was wir machen sollen!“, „Bei uns hat das mit dem Reinschreiben auf Padlet gar nicht funktioniert“.
  • Sie werden durch „Trockenübungen“ weniger Frustration erleben. Gerade bei der Lösung von neuen digitalen Aufgaben, können wir Menschen ja schnell fuchsteufelswild werden, wenn es nicht auf Anhieb funktioniert …
  • Die kurze Investition in „Trockenübungen“ lohnt sich. Sie spart später wertvolle Lernzeit. Und wer als Trainer oder Trainerin die zur Verfügung stehende Zeit konzentriert nutzt, erzielt bessere Lernergebnisse. Das zeigen Studien zum Thema Unterrichtserfolg immer wieder.

„Trockenübungen“ setze ich, wie im Beispiel, immer dann ein, wenn neue digitale Kompetenzen nötig sind. Ich nutze sie aber auch bei ganz analogen Aufgaben. Zum Beispiel, wenn ich nach der Erklärung bei meinem Rundblick durch die Gruppe fragende Gesichter wahrnehme. Dann sage ich spontan: „Wisst ihr was, wir probieren das Ganze mal alle zusammen an einem ersten Beispiel aus.“ Wen das gut gelungen ist, kann ich der Gruppe zurufen: „Und genau so macht ihr das jetzt zu euren Themen in den Untergruppen.“

Beobachten Sie in den nächsten Wochen in Ihren Seminaren, an welchen Stellen „Trockenübungen“ nützlich sein können. Viel Spaß beim Ausprobieren und wie immer gute Lernerfolge!

Lust auf mehr Didaktik? Dann lernen Sie mit mir in der Train the Trainer Ausbildung Berlin. Neue Kurse starten in der Regel im März und August.

Weitere hilfreiche kleine didaktische Tricks aus meiner Methodensammlung sind „Munterrichtsmethode 11: Schema X“, „Munterrichtsmethode 27: Sicherheitscheck“ oder „Munterrichtsmethode D30: Kamera-Karenz“.

 

„Besser geht’s nicht! Top TrainerInnen, tolle Materialien und eine super Gruppe!“

Sabine Kurpiers, Absolventin Orbium Trainerausbildung Kurs 1

Weitere muntere Methodenideen finden Sie in unseren Büchern und Kartensets.

zum Orbium Shop »
Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich zum Didaktik-Newsletter an, um regelmäßig neue Methoden-Ideen und Didaktik-Tipps zu bekommen.

Jetzt Anmelden

Orbium Shop

Weitere muntere Methodenideen finden Sie in unseren Büchern und Kartensets.

zum Orbium Shop »

Orbium Trainerausbildung

Lernen Sie das Trainerhandwerk in der Orbium Trainerausbildung

zur Trainerausbildung »

Rückruf

  • Viele Fragen lassen sich unkompliziert telefonisch klären. Tragen Sie einfach Ihren Namen und Ihre Telefonnummer ein. Wir rufen Sie gerne an.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.